Gerücht: Der Fall (meiner) ist gelaufen

Ricarda

Ich werde immer wieder damit konfrontiert, dass
Tom Wild behauptet, der Fall sei gelaufen.
Das ist natürlich Unsinn !

Ich habe bis heute keine Klageschrift erhalten.
Es liegt auch nach Aussage des Gerichts dort
keine gegen mich vor, und alles, was bei den Moorschrebern an Gerüchten kursiert,
kann jeder leicht selbst nachprüfen.

So war ich auch heute wieder beim Vereins-Register und habe die Akte eingesehen.

Tom Wild soll ja am 22. Mai 2022 als 1. Vorsitzender wiedergewählt worden sein.
Es kursiert sogar das Gerücht, er sei wieder als 1. Vorsitzender beim Vereinsregister eingetragen worden.

Das ist falsch !

Bis heute, am Di. 21.06.2022, ist dort nur der Eintrag von 2019 zu lesen.
Ich habe nachgefragt.

Der Vorstand, also Tom Wild, wurde mit Schreiben vom 18.Mai 2022 aufgefordert,
das Protokoll der Mitgliederversammlung einzureichen.

Passiert ist bisher nichts.

Nun mag es dauern, bis das Protokoll geschrieben wird,
ein Termin bei der Notarin vereinbart wird und Tom Wild
dort mit seinem Personalausweis aufschlägt, um seine
Unterschrift zu leisten, damit die Notarin die Meldung
vornehmen kann.

Berücksichtigt man außerdem, dass Tom Wild berufstätig ist und umgezogen,
dann muss er vielleicht sogar noch eine Ummeldung beim Amt vornehmen.
Wer weiß ?

Fakt ist: 

Beim Vereinsregister liegt bis heute nichts vor !

Ich bleibe weiter am Ball.
.                                        Ricarda

.
.
.
:

Teile(n) mit Freunde(n) : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • MySpace
  • MyShare
  • Live-MSN
  • Ask
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Garten, KGV, Vorstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gerücht: Der Fall (meiner) ist gelaufen

  1. Kerstin sagt:

    Bei die Wiederwahl des gleichen Vorstandes mit gleicher Besetzung muss nicht zwangsläufig ein neuer Registereintrag erfolgen.

    Aber ein Protokoll der Sitzung muss es geben, schließlich wird zu Beginn ein Schriftführer festgelegt, der auch alles, was in der Sitzung lief direkt mitschreibt.

  2. Karl-Peter sagt:

    Die Wahrheit kommt immer ans Licht.
    Es ist nur eine Frage der Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.