Horteln, horteln, horteln

Seit Tagen ist mein Nachbar
am Horteln, was das Zeug hält. Steine, Baumstümpfe, große Äste – alles wird heran geschleppt.

„Was wird das ?“,  frage ich.

„Ein Sumpfbeet !“
lautete die Antwort.

.

Ich war ihm behilflich als nette Nachbarin.
Mit Fotos von Sumpfbeeten, Lob und guten Ratschlägen
über den Gartenzaun…
Was gibt es schöneres als kloogschietern.

Tag für Tag wuchs das Beet und jeden Morgen gab es etwas Neues zu bestaunen.
Nun hat er sogar seine erste Steinpyramide – noch vor mir !
Gelungen ist sie – quasi bilderbuchmäßig.
Schaut selbst:

Noch sumpft es nicht.
Ergänzt wird das  ganze noch
durch ein kleines Sandarium.

Eine alte Schubkarre bekommt
einen neuen Zweck.

Es macht wirklich Freude, zu sehen,
wie ansteckend das Hortus-Virus ist.
Kann man von anderen Viren ja nun
nicht unbedingt behaupten.

Mal ehrlich, ist so ein Hingucker
nicht viel schöner als Rasen, Rasen,
Rasen, Rasen, Rasen, Rasen, Rasen?

Heute hat er mir stolz seinen ersten Besucher gezeigt.
Was genau das war, weiß ich noch nicht.
Ein größeres rotbraunes Insekt jedenfalls.
Eins, das ich noch nicht kenne.

Und die lieben Nachbarn ?

Wir werden sehen.  – So hoffentlich nicht:

Ich jedenfalls bin begeistert.
.                                 Eure Ricarda

.
.
.
:

Teile(n) mit Freunde(n) : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • MySpace
  • MyShare
  • Live-MSN
  • Ask
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Garten, Horteln, Konstruktionen, Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.