Fristlose Kündigung durch den Vorstand?

Am 04.10.2021 erhielt ich eine „Einladung zur Anhörung beim Vorstand vor dem Ausschluss“
Mir wird vorgeworfen öffentlich dem 1. Vorsitzenden Korruption unterstellt zu haben.

Ich soll am 14.10.2021 um 18:00 Uhr vor einem Tribunal erscheinen. Das lehne ich ab. Unsere Satzung gibt das auch her.

Suspekt ist der Satz:
„Vor Ihrem Ausschluss erhalten ausschließlich Sie Gelegenheit zu Ihrer Anhörung.
“ Zu meiner Parzelle gehören noch zwei (2) Fördermitglieder !

.
Noch ein interessanter Satz:
„Eine Pächterin, die ohne Hintergrund und Beweis,
derartiges offen gegen ihren Vorstand behauptet,
ist in jedem Fall für den Vorstand und damit
auch für den Verein
nicht mehr tragbar.“

Was für eine Logik.

Also, fassen wir mal zusammen:

Ich kandidiere für diesen Verein, weil
mir die STASI-Methoden des 1. Vorsitzenden nicht passen.
Ich will Transparenz und treffe auf andere Mitglieder,
die das genauso sehen.

Derweil bekommt der bisherige Vorstand, somit auch
der 1. Vorsitzende Wind von meiner Kandidatur.
Er muss mich also irgendwie los werden,  bevor
alle Mitglieder von meiner Kandidatur erfahren.
Die Uhr tickt !

Gleichzeitig hat er offensichtlich Angst, denn er droht mir ständig. “
Wehe, ich erscheine im Internet, in den Medien…“
Wovor hat er Angst ?

Ich habe keine !!!

Im Gegenteil.

Ich möchte, dass über:

  • Einschüchterungen,

  • Machtmissbrauch im Kleingartenwesen,

  • politische Verflechtungen

  • und Abhängigkeiten

öffentlich diskutiert wird.

Sollte es zur Kündigung kommen, werde ich
mir keinen Maulkorb verpassen lassen.

Ich bin dankbar, eine Hamburger Deern zu sein,
eine waschechte Hamburgerin,
eine freie Bürgerin einer Freien Stadt.
Un keen een mi uttreckt, de schull sik warm antrecken.

Mach ween, dat ik winn, mach ween dat nich,
schall mi nix utmaken.

Aver mi de geit de Moors nich up Grundies. Soweit kriegt jüm  mi nich.
Meen ja man blots.
.                         Ricarda

.
.
.
:

Teile(n) mit Freunde(n) : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • MySpace
  • MyShare
  • Live-MSN
  • Ask
  • Google Bookmarks
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Garten, KGV, Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fristlose Kündigung durch den Vorstand?

  1. Doris Gödeke sagt:

    Naturschutz und transparenter fairer Umgang miteinander geht alle an.
    Ich hoffe, dass es immer mehr Fortschritt geben wird für die Weiterentwicklung und Zukunft für uns alle.
    Dazu gehört Fairness und Austausch miteinander.
    Ich hoffe, dass Dein Garten bleibt und dass immer mehr Menschen sich diesem sinnvollen Modell und Gartenleben anschließen.
    Eine tolle Gegelegenheit auch für alle zu Lernen und dies weiter zu vermitteln.
    Ich hoffe, dass man auch beim Vorstand erkennt, worum es geht und was für Potenzial da ist und dass der Vorstand sein Verhalten überdenken wird und sich dafür entscheidet, transparent und fair zu kommunizieren.

    Herzliche Grüße
    und weiterhin viel Erfolg
    wünscht
    Doris Gödeke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.